Unwetter / Hochwasser in Seelbach

  • 29. Juli 2005

Datum: 29. Juli 2005 
Alarmzeit: 18:14 Uhr 
Dauer: 5 Stunden 31 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Mannschaftsstärke: 21 Mann 
Fahrzeuge: LF 16/TS, LKW, MTW 2, RW 1, TLF 16/25, TSF, TSF-W 


Einsatzbericht:

Auch die Feuerwehr Seelbach wurde von Hochwassereinsätzen infolge des schweren Unwetters am 29.07 nicht verschont. Schon kurze Zeit nach den starken Regenfällen gingen die ersten Meldungen ein.

Beim Eintreffen der Kameraden am Gerätehaus lagen bereits einige Alarmierungsfaxe vor. Die Kräfte wurden daraufhin auf mehrere Fahrzeuge verteilt, die dann getrennt voneinander die verschiedenen Einsatzorte anfahren konnten. Insgesamt hatte die Feuerwehr Seelbach an diesem Abend 12 Einsätze: Eine abgerissene Hochspannungsleitung auf der B415, ein umgestürzter Baum am Tretenbach, sowie mehrere Keller, die unter Wasser standen.

Der gesamte Einsatz dauerte über 5 Stunden und es waren insgesamt 21 Einsatzkräfte im Einsatz.

Auch die Abteilungen Wittelbach und Schönberg wurden aufgrund der Vielzahl von Einsätzen mitalarmiert und waren mit Ihren Fahrzeugen TSF-W und TSF im Einsatz.